The wishlist name can't be left blank
Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. - Mehr Informationen - Weiter
Ihr Webbrowser (Internet Explorer) wird nicht mehr unterstützt
Update browser More information
My Cart 0
Qualität
Qualität Überprüft und zertifiziert
service
service 24x7 Die Basis unseres Service
flexible
flexible immer eine passende Lösung
support
+31 (0)38 - 30 32 700

Zum ersten mal bestellen?

Login-Daten anfordern

Sind Sie schon Kunde?

Klicken Sie hier, um sich anzumelden

Axialdichtunge

Axialdichtung


Die AS-10 und AS-11 sind Axialdichtungen, die aus zwei Bauteilen bestehen, einem beschichteten Metallring und einem aus der Form vulkanisierten Elastomerdichtelement. Der Metallring schützt die Elastomerdichtung gegen Beschädigungen, funktioniert als Halterung und Abstützung der Elastomerdichtung und dient gleichzeitig als Schleuderscheibe.


Standaardmaterial


Elastomer: NBR en FKM

Metalenring: tiefgezogen, mit einer Schutzschicht aus Stahl 1.0204 (SAE 1008), verzinkt, auch in rost- und säurebeständigem Stahl 1.4301 (SAE 304) erhältlich.


Anwendung


Die Axialdichtungen werden hauptsächlich in Verbindung mit Radialwellendichtringe verwendet. Sie dienen als Schutzdichtung gegen Schmutz, Staub, Fett und Spritzwasser von außen.

Sectoren

    • Maschinenbau
    • Elektromotoren
    • Antriebstechnik
    • Pumpen
    • Landmaschinen
    • Waschmaschinen
    • usw..


Wirkung


Die Axialdichtung sitzt fest auf der Welle und wird in einem genau definierten Abstand zur metallischen Gegenlauffläche montiert werden, um eine gute axiale Vorspannung des zu schaffen. Bei Rotation reibt die Dichtlippe axial gegen die metallische Gegenlauffläche mit einer Anpresskraft, die aus der gewählten Vorspannung hervor kommt. Dadurch wird die gewünschte Dichtfunktion erreicht. Die axiale Gesamtanpresskraft resultiert aus der Vorspannung im Einbauraum und Spannungseigenschaften des Elastomers.

Die Axialdichtung erzeugt durch den Metallring eine Schleuderwirkung, die die gute Dichtfunktion unterstützt. Staub, Schmutz und Spritzwasser von außen werden dadurch weitgehend weggenommen. Bei steigender Umfangsgeschwindigkeit strebt das Elastomerdichtelement durch die Fliehkraft nach außen und verringert dadurch den Anpressdruck. Ab einer bestimmten Umfangsgeschwindigkeit hebt die Dichtlippe völlig von der metallischen Gegenlauffläche ab. Die Axialdichtung wirkt dann nur noch als Spaltdichtung und Schleuderring.Die AS-11 fungiert zusätzlich als Labyrinthdichtung. In der Gegenlauffläche muss dafür eine umlaufende Nut vorgesehen werden, damit der verlängerte Metallring in dieser Nut laufen kann. Durch das Labyrinth in der Gehäusenut bietet die Bauform AS-11 zusätzlichen Schutz und wird bei Anwendungen mit sehr hohen Anforderungen eingesetzt.


Vorteile Axialdichtungen

  • Abdichtung gegen Fett, Schmutz, Staub und Spritzwasser
  • einfaches Dichtelement mit geringer Einbaubreite
  • einfache Montage
  • gute dynamische Dichtwirkun
  • kein zusätzlicher axialer Anschlag notwendig
  • gut in Kombination mit Radial-Wellendichtringen einzusetzen
  • der Metallring schützt das Elastomerdichtelement gegen Beschädigungen
  • zusätzliche Abdichtfunktion durch die Schleuderwirkung des Metallrings
  • geringe Anforderungen an die Gegenlauffläche bezüglich der Oberflächengüte
  • die Laufreibung vermindert sich mit steigender Umfangsgeschwindigkeit durch die Fliehkraftwirkung
Loading